Deprecated: Use of Please install wikidiff2 to retain inline diff functionality. was deprecated in MediaWiki 1.35.0. [Called from SpecialMobileDiff::executeWhenAvailable in /data/TRAUMKULT/Lexikon-Traumkultur/extensions/MobileFrontend/includes/specials/SpecialMobileDiff.php at line 146] in /data/TRAUMKULT/Lexikon-Traumkultur/includes/debug/MWDebug.php on line 430
Änderungen – Lexikon Traumkultur

Änderungen

keine Bearbeitungszusammenfassung
Zeile 1: Zeile 1:  +
[[Datei:HMueller_Reisende.jpg|thumb|right|''Reisende auf einem Bein'', Erstausgabe]]
 +
 
''Reisende auf einem Bein'' ist der erste längere Erzähltext der rumänisch-deutschen Autorin Herta Müller (*1953), der nach ihrer Ausreise aus Rumänien in der Bundesrepublik 1987 beim Rotbuch-Verlag erschien (McGowan 2017, 25). Der Text enthält vier Traumdarstellungen: drei Träume der Hauptprotagonistin Irene und einen Traum der Nebenfigur Thomas. Irenes zweiter Traum setzt sich aus zwei Traumsequenzen zusammen, die sich in derselben Nacht ereignen und von einem kurzen Aufschrecken aus dem Traum unterbrochen werden (RB 102-104). Der Traum des homosexuellen Protagonisten Thomas, mit dem Irene eine misogyne Beziehung eingeht, schließt sich – als Irenes Erinnerung an einen ihrer Dialoge mit ihm – unmittelbar an ihren zweiten Traum an (RB 104 f.).
 
''Reisende auf einem Bein'' ist der erste längere Erzähltext der rumänisch-deutschen Autorin Herta Müller (*1953), der nach ihrer Ausreise aus Rumänien in der Bundesrepublik 1987 beim Rotbuch-Verlag erschien (McGowan 2017, 25). Der Text enthält vier Traumdarstellungen: drei Träume der Hauptprotagonistin Irene und einen Traum der Nebenfigur Thomas. Irenes zweiter Traum setzt sich aus zwei Traumsequenzen zusammen, die sich in derselben Nacht ereignen und von einem kurzen Aufschrecken aus dem Traum unterbrochen werden (RB 102-104). Der Traum des homosexuellen Protagonisten Thomas, mit dem Irene eine misogyne Beziehung eingeht, schließt sich – als Irenes Erinnerung an einen ihrer Dialoge mit ihm – unmittelbar an ihren zweiten Traum an (RB 104 f.).