Deprecated: Use of Please install wikidiff2 to retain inline diff functionality. was deprecated in MediaWiki 1.35.0. [Called from SpecialMobileDiff::executeWhenAvailable in /data/TRAUMKULT/Lexikon-Traumkultur/extensions/MobileFrontend/includes/specials/SpecialMobileDiff.php at line 146] in /data/TRAUMKULT/Lexikon-Traumkultur/includes/debug/MWDebug.php on line 430
Änderungen – Lexikon Traumkultur

Änderungen

Zur Navigation springen Zur Suche springen
keine Bearbeitungszusammenfassung
Zeile 149: Zeile 149:  
| 23
 
| 23
 
| Los Angeles, 28. Februar 1943
 
| Los Angeles, 28. Februar 1943
| Alexander Granach veranstaltete in einem großen Saal – dem des Frankfurter Saalbaus? – eine Vorlesung aus seinem Novellen-Roman. …  
+
| Alexander Granach [deutsch-österreichischer Schauspieler; 1890-1945] veranstaltete in einem großen Saal – dem des Frankfurter Saalbaus? – eine Vorlesung aus seinem Novellen-Roman. …  
 
| T 28-30
 
| T 28-30
 
|-
 
|-
Zeile 169: Zeile 169:  
| 27
 
| 27
 
| Los Angeles, 22. November 1943
 
| Los Angeles, 22. November 1943
| Ich las im Traum einen Aufsatz von Herwarth Walden im Feuilleton der Frankfurter Zeitung, über Shakespeare. …  
+
| Ich las im Traum einen Aufsatz von Herwarth Walden [Herausgeber der expressionistischen Zeitschrift ''Der Sturm''; 1878-1941] im Feuilleton der Frankfurter Zeitung, über Shakespeare. …  
 
| T 32
 
| T 32
 
|-
 
|-
Zeile 179: Zeile 179:  
| 29
 
| 29
 
| Los Angeles, Anfang Januar 1944
 
| Los Angeles, Anfang Januar 1944
| Dieterle hat ein Stück geschrieben, das heißt: Backt Hegellämmchen!
+
| Dieterle [William (Wilhelm) Dieterle, in die USA emigrierter Schauspieler und Regisseur; 1893-1972] hat ein Stück geschrieben, das heißt: Backt Hegellämmchen!
 
| T 32
 
| T 32
 
|-
 
|-
Zeile 204: Zeile 204:  
| 34
 
| 34
 
| Los Angeles, 10. August 1944
 
| Los Angeles, 10. August 1944
| Mit Luise Rainer nahm ich an einer Art Presseball in Europa teil. …
+
| Mit Luise Rainer [deutsche Schauspielerin; 1910-2014] nahm ich an einer Art Presseball in Europa teil. …
 
| T 34 f.
 
| T 34 f.
 
|-
 
|-
Zeile 219: Zeile 219:  
| 37
 
| 37
 
| Berkeley, 17. Oktober 1944
 
| Berkeley, 17. Oktober 1944
| Nachträglich von einer Postkarte an Gretel transcribiert. Ich befand mich in Gesellschaft mit mehreren Mitgliedern der Familie Guermantes: Oriane, Charlus und der Princesse. …
+
| Nachträglich von einer Postkarte an Gretel transcribiert. Ich befand mich in Gesellschaft mit mehreren Mitgliedern der Familie Guermantes: Oriane, Charlus und der Princesse [Figuren aus Marcel Prousts Roman ''Á la recherche du temps perdu'']. …
 
| T 37
 
| T 37
 
|-
 
|-
Zeile 279: Zeile 279:  
| 48
 
| 48
 
| Los Angeles, 29. Oktober 1945
 
| Los Angeles, 29. Oktober 1945
| Besuch bei Anatole France. Ein äußerst eleganter Fahrstuhl – schwarz wie Ebenholz – brachte mich zu dessen Zimmer, oder Bureau. …
+
| Besuch bei Anatole France [frz. Schriftsteller; 1844-1924]. Ein äußerst eleganter Fahrstuhl – schwarz wie Ebenholz – brachte mich zu dessen Zimmer, oder Bureau. …
 
| T 50 f.
 
| T 50 f.
 
|-
 
|-
 
| 49
 
| 49
 
| Los Angeles, 4. Februar 1946
 
| Los Angeles, 4. Februar 1946
| In einer offenbar mit Krankheit zusammenhängenden, schweren Beklemmung. Ich nahm am Abschied Lavals vor seiner Hinrichtung teil, in einer größeren Gruppe. …
+
| In einer offenbar mit Krankheit zusammenhängenden, schweren Beklemmung. Ich nahm am Abschied Lavals [vermutlich Pierre Laval, wegen Kollaboration hingerichteter frz. Politiker; 1883-1945] vor seiner Hinrichtung teil, in einer größeren Gruppe. …
 
| T 51 f.
 
| T 51 f.
 
|-
 
|-
Zeile 334: Zeile 334:  
| 58
 
| 58
 
| Frankfurt, 24. Januar 1954
 
| Frankfurt, 24. Januar 1954
| Ferdinand Kramer habe sich ganz der Malereizugewandt und eine neue Gattung erfunden, die „praktikable Malerei“. …
+
| Ferdinand Kramer [vermutlich der Archtiekt F. Kramer, 1898-1985] habe sich ganz der Malerei zugewandt und eine neue Gattung erfunden, die „praktikable Malerei“. …
 
| T 58; ebenso in Adorno 2003, 577
 
| T 58; ebenso in Adorno 2003, 577
 
|-
 
|-
Zeile 354: Zeile 354:  
| 62
 
| 62
 
| Locarno, 30. August 1954
 
| Locarno, 30. August 1954
| Der heilige Carl Borromäus habe versucht, dem Gekreuzigten in den After zu kriechen. …
+
| Der heilige Carl Borromäus [1538-1584] habe versucht, dem Gekreuzigten in den After zu kriechen. …
 
| T 60 f.
 
| T 60 f.
 
|-
 
|-
 
| 63
 
| 63
 
| Frankfurt, 10. September 1954
 
| Frankfurt, 10. September 1954
| Ich träumte, ich hätte an einer theologischen Diskussion teilgenommen, auch Tillich war dabei. …
+
| Ich träumte, ich hätte an einer theologischen Diskussion teilgenommen, auch Tillich [der protestantische Theologe Paul Tillich; 1886-1965] war dabei. …
 
| T 61
 
| T 61
 
|-
 
|-
Zeile 374: Zeile 374:  
| 66
 
| 66
 
| 16. Juni 1955
 
| 16. Juni 1955
| Zwei riesige schwarze Triceratopse, wie aus Plastics, wütende, mir unsympathische und schauerliche Tiere. …
+
| Zwei riesige schwarze Triceratopse [Dinosaurier], wie aus Plastics, wütende, mir unsympathische und schauerliche Tiere. …
 
| T 63
 
| T 63
 
|-
 
|-
Zeile 474: Zeile 474:  
| 85
 
| 85
 
| Frankfurt, 10 Oktober 1960
 
| Frankfurt, 10 Oktober 1960
| Kracauer erschien mir: Mein Lieber, ob wir Bücher schreiben, ob sie gut oder schlecht sind, ist doch ganz gleichgültig. …
+
| Kracauer [der Soziologe Siegfried Kracauer; 1889-1966] erschien mir: Mein Lieber, ob wir Bücher schreiben, ob sie gut oder schlecht sind, ist doch ganz gleichgültig. …
 
| T 73; ebenso in Adorno 2003, 579
 
| T 73; ebenso in Adorno 2003, 579
 
|-
 
|-
Zeile 484: Zeile 484:  
| 87
 
| 87
 
| Frankfurt, 18. September 1962
 
| Frankfurt, 18. September 1962
| Ich hielt ein Exemplar der gedruckten Passagenarbeit von Benjamin in Händen, sei es, daß er sie doch vollendet, sei es, daß ich sie aus den Entwürfen rekonstruiert hatte. …
+
| Ich hielt ein Exemplar der gedruckten Passagenarbeit von [Walter] Benjamin in Händen, sei es, daß er sie doch vollendet, sei es, daß ich sie aus den Entwürfen rekonstruiert hatte. …
 
| T 76; Adorno 2003, 581
 
| T 76; Adorno 2003, 581
 
|-
 
|-
 
| 88
 
| 88
 
| 18. Oktober 1963
 
| 18. Oktober 1963
| Kurz vor seinem Tod lernte ich Jean Cocteau kennen. …
+
| Kurz vor seinem Tod lernte ich Jean Cocteau [frz. Schriftsteller und Regisseur; 1889-11.10.1963] kennen. …
 
| T 77
 
| T 77
 
|-
 
|-
Zeile 499: Zeile 499:  
| 90
 
| 90
 
| Frankfurt, 19. Juli 1964
 
| Frankfurt, 19. Juli 1964
| Ich träumte, Scholem habe mir eine altnordische Sage erzählt. …
+
| Ich träumte, Scholem [Gershom Scholem, deutsch-österreichischer Religionshistoriker; 1897-1982] habe mir eine altnordische Sage erzählt. …
 
| T 78
 
| T 78
 
|-
 
|-
Zeile 524: Zeile 524:  
| 95
 
| 95
 
| Frankfurt, Juli 1965
 
| Frankfurt, Juli 1965
| Kolisch forderte mich auf, zur Hinrichtung eines Bekannten im elektrischen Stuhl mitzukommen, als eine Art Ehrung für den Delinquenten und zugleich als Protestaktion. …
+
| Kolisch [Rudolf Kolisch, Violinist; 1896-1978] forderte mich auf, zur Hinrichtung eines Bekannten im elektrischen Stuhl mitzukommen, als eine Art Ehrung für den Delinquenten und zugleich als Protestaktion. …
 
| T 80 f.
 
| T 80 f.
 
|-
 
|-
 
| 96
 
| 96
 
| Frankfurt, 22. März 1966
 
| Frankfurt, 22. März 1966
| Ich träumte, Peter Suhrkamp habe ein großes kulturkritisches Buch geschrieben – auf plattdeutsch. …
+
| Ich träumte, [der Verleger] Peter Suhrkamp [1891-1959] habe ein großes kulturkritisches Buch geschrieben – auf plattdeutsch. …
 
| T 81; ebenso in Adorno 2003, 581
 
| T 81; ebenso in Adorno 2003, 581
 
|-
 
|-
Zeile 569: Zeile 569:  
| 104a
 
| 104a
 
| 17. Dezember 1967
 
| 17. Dezember 1967
| Ich hatte eine unbeschreiblich schöne und elegante Geliebte, sie erinnerte an A., hatte aber etwas von der Dame der großen Gesellschaft, ich war überaus stolz auf sie. …
+
| Ich hatte eine unbeschreiblich schöne und elegante Geliebte, sie erinnerte an A. [Adornos Geliebte Arlette Pielmann; 1937-1978], hatte aber etwas von der Dame der großen Gesellschaft, ich war überaus stolz auf sie. …
 
| T 84 f.
 
| T 84 f.
 
|-
 
|-
Zeile 579: Zeile 579:  
| 105
 
| 105
 
| München, 28. Oktober 1968
 
| München, 28. Oktober 1968
| Am Eingang zu einem Konzert traf ich mit größter Freude, aber auch großem Erstaunen, Steuermann; denn ich wußte, er war tot. …
+
| Am Eingang zu einem Konzert traf ich mit größter Freude, aber auch großem Erstaunen, Steuermann [vermutlich der amerikanische Pianist Eduard Steuermann; 1892-1964]; denn ich wußte, er war tot. …
 
| T 85
 
| T 85
 
|-
 
|-

Navigationsmenü